Hide mobile navigation
Show mobile navigation

Über PRO HONORE

PRO HONORE e.V. ist die älteste private Institution Deutschlands, die sich für den lauteren Wettbewerb und die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität einsetzt.

Durch die Mitgliedschaft bei Pro Honore machen Sie deutlich, dass Sie über eine werteorientierte Unternehmenskultur verfügen und Seriosität und Fairness im Geschäftsleben für nachhaltigen Erfolg wegweisend sind.

Im April 1925 wurde unter der Schirmherrschaft des Hamburger Bürgermeisters Dr. Petersen, sowie von anderen Persönlichkeiten, etwa dem Bankier Max Warburg, dem Reichskanzler a.D. Dr Cuno, dem Präses der Handelskammer, Herrn Hermann Münchmeyer sowie anderen Hamburger Persönlichkeiten aus Handel und Politik der Verein PRO HONORE ins Leben gerufen. 

Ziel war es, das Bestechungs- und Schmiergeldunwesen und sonstige, der kaufmännischen Ehre widersprechende Unsitten zu bekämpfen. Vor 90 Jahren also wurde der Compliance Gedanke schon gelebt.

Auch heute stehen unsere Mitgliedsunternehmen für ehrbares Handeln in der Wirtschaft. Mitglieder von PRO HONORE sind engagierte mittelständische Unternehmen und Unternehmer, Unternehmensverbände, Innungen sowie die Handelskammer Hamburg und die Handwerkskammer Hamburg

Wir stehen unseren Mitgliedern als vertrauensvoller Partner in kritischen Situationen beratend zur Verfügung. PRO HONORE verfolgt seine Ziele, indem von unlauterem Verhalten betroffene Unternehmen durch die Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen unterstützt und wettbewerbswidrig auftretende Unternehmen abgemahnt werden.

Gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg, Handwerkskammer Hamburg sowie der Versammlung eines ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. wurde im Jahr 2003 die "Hamburger Vertrauensstelle zum Schutz vor Kriminalität in der Wirtschaft" ins Leben gerufen. Sie dient dem Schutz vor Wirtschaftskriminalität und ist als Institution aus der Wirtschaft für die Wirtschaft so in Deutschland einmalig.

Hamburger Compliance Zertifikat

Im Jahr 2014 wurde von der Handelskammer Hamburg und PRO HONORE das Hamburger Compliance Zertifikat für die Zertifizierung von Compliance-Management-Systemen ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine auf den Mittelstand zugeschnittene Initiative unter dem Motto "Tue Gutes und rede darüber".


Klagebefugnis

PRO HONORE ist nach § 8 Abs. 3 Nr. 2 UWG befugt, Unterlassungsansprüche nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) in eigenem Namen geltend zu machen. In verschiedenen Entscheidungen wurde dies bestätigt: z.B. LG Lübeck, Urt. vom 11.7.1995, Az: 8 0 68/95 ("[...] ein seit langem bestehender und auf dem Gebiet des Wettbewerb­srechts tätiger und sehr bekannter Verband"); LG Aurich, Urt. vom 31.5.1996, Az: 5 0 1007/95; LG Bielefeld, Urt. vom 29.11.1996, Az: 14 S 43/96, jeweils unter Hinweis auf die Mitgliedschaften der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg.