Hide mobile navigation
Show mobile navigation

U

Übervorteilung

Siehe Nepper.

Unlauterkeit

Moderne Umschreibung für den Begriff der Guten Sitten. Er verkörpert den positiven moralischen Wert und umfasst das Gerechtigkeits- und Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkenden (Erwachsenen) in der Gesellschaft und entspricht somit der vorherrschenden Rechts- und Sozialmoral im UWG.

Unterlassungserklärung

Siehe www.jurawiki.de/UnterlassungsErkl%C3%A4rung.

Unternehmensbestatter

Unternehmensbestatter (pdf)

Untreue

Bei der Untreue handelt es sich um ein strafrechtliches Vermögensdelikt, das in § 266 StGB geregelt ist. Durch die vollendete Untreue entsteht in der Folge einer treuwidrigen Handlung bei dem Opfer ein wirtschaftlicher Schaden. Der Tatbestand weist dabei 2 Alternativen auf: Missbrauch der Verfügungsbefugnis über fremdes Vermögen und den Treuebruch. Beide Varianten setzen hierbei die Verletzung einer besonderen Vermögensbetreuungspflicht voraus.

Unwesen

Synonym: Schaden anrichten. Dieser Begriff wird häufig in der Wirtschaft bezüglich Handel und Gewerbe gebraucht.