Hide mobile navigation
Show mobile navigation

A

Aberglauben

Aberglauben, Einfalt sowie der Hang zum Mystischen (Okkultismus) wird von Betrügern / Scharlatanen schon seit jeher für Schwindelgeschäfte genutzt.

Abmahnung

Beginn eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsverfahrens durch die Aufforderung, zur Vermeidung eines gerichtlichen Weiterungsverfahrens eine Unterlassungsvereinbarung abzuschließen (§ 8 UWG).

Abmahnverein

Verein, dessen Vereinszweck und satzungsmäßige Aufgabe das Abmahnen von wettbewerbswidrigen Praktiken ist: Oftmals Verstöße gegen das UWG, heutzutage auch verstärkt gegen das TMG. Er vertritt häufig die Interessen einer bestimmten Berufsgruppe und sucht gezielt nach Verstößen von Vertretern dieser Berufsgruppe gegen wettbewerbsrechtliche Normen und verhindert selbige durch Aufforderung des Abgemahnten zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Abrechnungsmanipulation

Auch Abrechnungsbetrug genannt, ist ein spezielles Betrugsdelikt im deutschen Gesundheitswesen, bei dem Ärzte, Krankenhäuser u.Ä. Vergütungen für nicht erbrachte Leistungen erschleichen, oder bei dem Apotheker, Sanitätshäusern oder sonstige Lieferanten Vergütungen für nicht erbrachte Lieferungen kassieren. Geschädigte sind Verbraucher oder Patienten, deren Krankenkassen oder deren private Krankenversicherungen u.Ä..

Abschreibungsschwindel

Abspenstig machen

 Jemandem etwas streitig machen, abwerben oder ugs. ausspannen

Abschlusserklärung

Die Abschlusserklärung regelt den durch einstweilige Verfügung in Wettbewerbsstreitigkeiten geschaffenen, nur vorläufigen Zustand abschließend.

Abschlusserklärung (pdf)

Abstraktes Gefährdungsdelikt

Das sind Delikte, bei denen ein Rechtsgut abstrakt gefährdet ist. Abstrakte Gefährdungsdelikte erkennt man daran, dass sie weder eine Verletzung noch eine konkrete Gefährdung voraussetzen. Kurz: Vorhandensein einer generellen Gefährlichkeit von Rechtsgütern aller Art

Adressbuchwerbung

Adressbuchwerbung (pdf)

Aktienmanipulation

Aktienmanipulation liegt vor, wenn die Aktienkurse so manipuliert werden, dass sowohl aus einem Aktienanstieg als auch einem Aktienfall Gewinn geschlagen werden kann.

Aktivlegitimation

Klagebefugnis für den Bereich von Unterlassungsansprüchen im geschäftlichen Verkehr. Rechtsgrundlage bildet § 8 UWG.

Aleatorische Reizgebung

Beeinflussung durch Inaussichtstellen von Gewinnen/ Vorteilen, z.B. durch unlautere Preisausschreiben u.Ä. (Wertreklame). Zur Feststellung, ob die Maßnahme unlauter ist, bedarf es einer Abwägung im Einzelfall (§ 4 UWG).

Altpapierschwindel

Altpapier ist Papierabfall, der in Haushalten oder Gewerbebetrieben gesammelt wird. Es wird zur Herstellung von Recyclingpapier und weiteren Produkten aus Papier wie beispielsweise Kartons verwendet. Von Schwindel ist die Rede, wenn das spätere Altpapier, wie Zeitungen u.Ä. gar nicht erst in die Haushalte gelangt, sondern unterschlagen werden. 

Amtskorruption

Siehe § 332 StGB. Darunter versteht man die Vorteilsforderung eines Amtsträgers für sich oder eines Dritten als Gegenleistung für eine vorgenommene oder - zunehmende Diensthandlung unter Verletzung eigener Dienstpflichten zugunsten des Bestechenden.

Amtsmissbrauch

Nach neuer Auffassung: Amtsdelikt. Bezeichnet einen Akt der Willkür durch einen meist Beamteten Amtsträger in einer Behörde. Dieser hat eine besondere Macht- und Vertrauensstellung zur unparteiischen Wahrnehmung der ihm übertragenen hoheitlichen und öffentlich-rechtlichen Aufgaben inne. Verletzt er diese besondere Sorgfaltspflicht aus Gründen der Willkür oder eigenen Vorteilnahme, liegt ein Amtsmissbrauch vor.

Angstwerbung

Ist ein unlauteres bzw. sittenwidriges Werbeverhalten, das gezielt die Angst oder Zwangslage des Verbrauchers zur eigenen Absatzsteigerung ausnutzt (§§ 3; 4 Nr. 2 UWG). Es handelt sich um eine unsachliche Beeinflussung der Kaufentscheidung, sofern nicht mehr nur über tatsächlich bestehende Risiken aufgeklärt, sondern bewusst die irrationale Sorge vor drohenden Gefahren geschürt und ein Gefühl der Hilflosigkeit erzeugt und ausgenutzt wird.

Anlocken

Synonym hierzu: ködern, reizen, verleiten, werben (für) u.Ä.

Anschwärzung

Bezeichnet eine Fallgruppe des unlauteren Handelns im geschäftlichen Verkehr (§ 4 Nr. 8 UWG). Anschwärzen ist danach das Behaupten und Verbreiten von Tatsachen über eine Person im Unternehmen, die geeignet sind, den Betrieb zu schädigen, sofern die Tatsachen nicht erweislich wahr sind.

Ansparbetrug

Apothekenwerbung

Apothekenwerbung (pdf)

Arbeitslosenschwindel

Falsche Angabe der Arbeitslosenzahlen unter Vorspiegelung einer deutlichen Senkung. Grund: Sind die Arbeitslosenzahlen im positiven Bereich, sprich die Erwerbstätigen ohne Job werden weniger, spricht dies für eine erfolgreiche Politik. Analog spricht es für eine schlechte Politik, wenn die Zahl der Erwerbstätigen ohne Job steigt und damit die Arbeitslosenquote ansteigt.

Arzneimittelwerbung

Arzneimittelwerbung (pdf)

Aufbrauchsfrist

Aufbrauchsfrist (pdf)

Auflagenschwindel

Manipulation der Auflagenzahlen in der Wirtschaft zu finanziellen Zwecken. Eine Auflage bezeichnet dabei ( im Verlagswesen) die Zahl der auf einmal -in einem Druckvorgang- produzierten Exemplare von Publikationen. Als manipuliert gelten die Auflagenzahlen dann, wenn sie höher angegeben werden als es dem tatsächlich Produzierten entspricht.

Ausbildungsschwindel

Von Ausbildungsschwindel spricht man, wenn ein Lehrling einen bescheinigten Ausbildungsnachweis erlangt hat, ohne jemals In der Firma anwesend gewesen zu sein, geschweige denn ernsthaft ausgebildet worden zu sein.

Aushöhlung (der Insolvenzmasse)

Siehe www.maschmann.com/partg/verfahrensablauf_pools.htm.

Auslands-]ob

Siehe Nebenerwerb & Heimarbeit.

Auslands-Immobilien

Siehe www.fachgruppe-geld.de/artikel/317.

Ausspähen von Daten

Rechtsgrundlage hierfür bildet § 202 a StGB. Geschützt ist danach die Verfügungsbefugnis über Daten. Diese Norm ist sozusagen die allgemeine Strafbestimmung gegen den "elektronischen Hausfriedensbruch". Erfasst sind davon sowohl der Softwarediebstahl, das direkte Verschaffen von Dateninformationen, der Wirtschaftsverrat als auch das Verschaffen von Unternehmensgeheimnissen. Streitig ist jedoch allerdings, ob das Ausspähen bereits mit Einhacken in fremde Datensysteme oder lediglich erst durch das Verschaffen der Daten beginnt.

Ausstellungswesen

Das Ausstellungswesen beschreibt die Durchführung von Ausstellungen. Eine Ausstellung ist eine dauerhafte oder temporäre öffentliche Veranstaltung, bei der Exponate einem Publikum zur Schau gestellt werden.

Ausverkaufsschwindel

Von Ausverkaufsschwindel spricht man, wenn Kauf- oder Versandhäuser Produkte rabattieren und zu einem niedrigen Ausverkaufspreis anbieten, die Kundschaft aber die Möglichkeit hat, das gleiche Produkt woanders noch günstiger zu erlangen.

Auswanderungs-Anwerbung

Darunter versteht man das Anlocken möglicher Auswanderer durch Anpreisen der Vorzüge anderer Länder.

Auszeichnungen

Darunter versteht man die rechtlich geregelte Kennzeichnung von Waren und Dienstleistungen mit ihrem Kaufpreis. Diese Preisauszeichnung ist nach den Vorgaben der Preisangabenverordnung (PAngV) gegenüber Endverbrauchern verpflichtend als Endpreis vorzunehmen. Dazu zählt ebenso die Angabe der Umsatzsteuer (Ust) und alle ggf. zusätzlich anfallenden Preisbestandteile. Das Pfand zählt allerdings nicht zum Endpreis.

Automatenschwindel

Siehe Skimming.